30.11.2023 – 28.01.2024

In der Kunsthalle Trier wird vom 30. November 2023 bis 28. Januar 2024 die Ausstellung „SARAH SCHUMANN – Ikone Frau“ gezeigt.

Sarah Schumann (1933–2019) war eine bedeutende Vertreterin der Nachkriegsmoderne in Deutschland. Ausgehend vom Surrealismus entwickelte sich ihr einzigartiger Stil, der von geheimnisvollen Landschaften und Porträts geprägt ist. Ein Schwerpunkt in ihrem Werk – und in der Ausstellung in Trier – ist das Bild der Frau und die weibliche Figur als Mythos. Schumanns Kunst wurde zudem durch ihre ausgedehnten Reisen nach Afrika, Indien und Russland geprägt. Ein Höhepunkt ihres Werks ist der 1993/94 geschaffene Moskau-Zyklus, der westliche Ikonen in östlicher Umgebung zeigt und in der Kunsthalle zu sehen ist.

In Zusammenarbeit mit

Gefördert von

Sarah Schumann, Grüne Madonna, 2002, Privatsammlung © VG Bild-Kunst, 2023

Ausstellungsansichten

Kurzvortrag & Führung

02.04.2024
17:00 Uhr

Kurzvortrag & Führung

10.03.2024
17:00 Uhr

Brunch & Guided Tour in English

16.03.2024
11.30 AM

Performance: Der Baum der im Wald fällt

07.03.2024
18:00 Uhr

Eröffnung SúnPoíēsis: Von Ego- zu Öko-Zentrismus in der Kunst

07.03.2024
18:00 Uhr