15.09. – 17.10. 2021

Ausstellung zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys

Joseph Beuys - Bildhauer und Installationskünstler auf einer Veranstaltung 1982 in Kempten. Peter Probst / Alamy Stock Foto

Sammlung
Tomas Lembke

Aus Anlass des 100. Geburtstags von Joseph Beuys zeigt die Kunsthalle Trier unter dem Titel „Beuys Multiples!“ Druckgrafiken, Editionen, Fotografien und Objekte aus der Berliner Sammlung Tomas Lembke.

Der Bildhauer, Aktionskünstler und Zeichner Joseph Beuys (1921-1986) gehört zu den weltweit einflussreichsten Kunstschaffenden des 20. Jahrhunderts. Er setzte sich in seinem komplexen Werk mit Fragen der Wahrnehmung und Aufgabe der Kunst auseinander und veränderte mit seinen Aktionen und Installationen den Kunstbegriff nachhaltig. Seine intensiven gesellschaftlichen und politischen Diskurse machten ihn zeitlebens zu einer umstrittenen und provokanten Figur und er bleibt auch heute ein polarisierender Künstler und eine inspirierende Kraft zugleich.

Die Relevanz und Wirkung von Kunst in der Gesellschaft waren zentrale Anliegen von Beuys und er setzte sich als Hochschullehrer und Aktivist für die Demokratisierung der Kunst ein. Entsprechend gehören Multiples und vielfältige Editionen zu seinem künstlerischen Schaffen, mit deren Reproduktionen er eine Verbreitung und Durchdringung seiner Ideen beabsichtigte.

Die Ausstellung ist Teil der Veranstaltungsreihe „Klasse Beuys!“, bei der Werk und Person kritisch hinterfragt werden und seine Bedeutung für die Gegenwart es neu zu entdecken gilt. Bis 31. Dezember 2021 bietet die Kunsthalle Trier verschiedene Vorträge und Aktionen – vor Ort und online – an.

Joseph Beuys, Hasenblut, 1971, Mixed Media, Plastiktasche mit Hasenblut und Heftpflaster, gestempelt / © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Joseph Beuys: Mann und Mythen

15.12.2021
18.30 Uhr